M: Schmetterling

Farbe dünn wie Blatt Papier
trägt den Sonnentanz
frei im Licht die feine Zier
prächtig strahlt der Glanz.

Finger, schmal wie Spinnenbeine
greifen, fangen, knicken, brechen.
Kräftig, grob wie rauhe Steine
bunt bemalte Flächen.

Nadel sticht den kleinen Körper
fest an harten Tafelkork
Flügel blühen für den Mörder,
Tage, Jahre, fort und fort.

 

Werbeanzeigen

Fabian Lenthe: Du drängst durch Lücken und Spalten

Du drängst durch Lücken und Spalten
Hetzt Mauern entlang
Hastest durch Felder
Fällst Hänge hinab
Spuren von Flucht an den Sohlen
Armen und Beinen
Aus deiner Haut sprießt Angst
Wurzelt tief in den Poren
Du bleibst fern von den Lichtern
Sie verraten dich nur
Aus den Ecken klappernde Kiefer
Das Knacken von Knochen
Hinter dir sammeln sich Schatten
Am Ende der Straße ein Haus