Über

Wenn das jemand geahnt hätte, was sich da an diesem Montagmorgen zutrug im Süßkartoffelwinter 1982, als sich Hartmut K. Eisenbart die dritte Schachtel Ernte ohne Filter wegbunkerte im Unnaer Stadtpark, Magdalena Meisendraht just in dem Moment ein Fass selbstgekochten Bacardis Breezer aufmachte in ihrer Einliegerwohnung im Süden Torfmoorhölles und ein kleiner, aufmerksamer Papagei gerade seine Vorliebe für Chiasamen entdeckte, man hätte es auch nicht verhindern können. Schade!
Es war purer Zufall oder Fügung vielleicht, als Magdalena Meisendraht ihre Wodkabrause umkippte und über die Kontaktanzeige in der SchnellfeuerwaffenILLU stolperte, weil der scheißblöde, scheißverzogene Scheißpapagei immer seine angesabberten Chiasamenhülsen liegenlässt. Da stand:
Ich, 47, Akad., Galan der alt. Schu., überz. kath., bld., schlk., sportl., möchte gern gebild., charakterf. Frau z. sog. „Radiomachen“ kennenl. Inter.: Socken, Branntw., Com. Harm., Rohwurst, sog. „Radiomachen“, gel. Literatur | Chiffre: eisieisisuppereisi
Magdalena Meisendraht, nimmt, weil ihr eh grad langweilig ist, gleich Kontakt mit Eisenbart, Galan der alten Schuhe (ein Irrtum, wie sich bald herausstellen soll), auf und schlägt ihm bei einer Partie Dosenstechen an der Bushalte eine Sendung bei Radio Z vor. Ein anwesender Notar segnet alles ab und hui: nur 36 Jahre später geht Eisenbart & Meisendraht auf Sendung und beeindruckt sämtliche Radiokritiker:
„Richtig langweilig!” (G. Langiu)
Der Erfolg gibt Eisenbart und Meisendraht recht. Hartmut und Magdalena sind ein richtig gutes Team. OK? Ich wünsche ihnen, dass sie noch lange sehr gut sind und unseren werten Zuhörern Geduld, viel Geduld und noch mehr Geduld.
xoxo und hegdl,
Euer Dr. Ulrich M. Ali
+++
Eisenbart & Meisendraht sind Lukas J. Münich und Andreas V. Weber
Präsentiert von Radio Z Nürnberg.
logo.png
Werbeanzeigen